Als Objektsexualität wird die sexuelle Anziehung von Menschen zu unbelebten Objekten bezeichnet. Der Begriff, eine Erfindung von Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer, wird als Eigenbezeichnung von „Objektsexuellen“ verwendet, die diese Anziehung nicht als Fetischismus, sondern als eigenständige sexuelle Orientierung ansehen. „Objektsexualität“ ist bislang kein etablierter Begriff in der psychologischen oder medizinischen Wissenschaft. Der ebenfalls in diesem Zusammenhang anzutreffende Begriff der „Objektophilie“ wird alternativ auch als Beschreibung einer pathologischen Sucht, bestimmte Dinge sammeln zu müssen, verwendet.

 

Erika „Aya“ Eiffel (auch Erika La Tour Eiffel, geb. Erika LaBrie; * 19. Juni 1972 in La PlataMaryland) ist eine US-amerikanische Bogenschützin und Aktivistin, die vor allem durch ihre Beziehung mit dem Eiffelturm bekannt wurde. Ihre „Eheschließung“ mit der Pariser Sehenswürdigkeit löste ein weltweites Medienecho aus, darüber hinaus wurde Eiffel bekannt als Mitbegründerin von OS Internationale, das sich für die Belange von Objektsexuellen einsetzt.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Objektsexualiät

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Erika_Eiffel

 

http://peoplewholoveobjects.wordpress.com/

 

http://www.love-for-objects.de/

 

http://www.objektophilia.de/index.html